Empfehlungen

Meine Buchempfehlungen und weitere Tipps zum Thema Einlegesohlen:

Buch 1:

Der Einfluss haltungsverbessernder Einlegesohlen auf die Rückenstatik im Stand

von Daniela Ohlendorf

Ich habe das Buch selber gelesen und viel über das Thema Rückenstatik, Haltungsbedingte Beschwerden und Optimierung von Bewegungsmustern gelernt. Die Fußmuskulatur hat einen primären Einfluss auf die gesamte Körpermuskulatur.

Eine Einlage kann gezielt den Muskelzustand der Fußmuskulatur verbessern, vergessene Bewegungsmuster harmonisieren und zu einer Haltungskorrektur führen. Das Buch hat seinen Preis, ist jedoch für alle die an gesundheitlichen Therapiemethoden von haltungsbedingten Beschwerden interessiert sind, definitiv lohnenswert.

Cornelia Ohlendorf

Über die Autorin Daniela Ohlendorf

Geboren 1981. 2000-2004 Studium der Fächer Sportwissenschaft, med. Physiologie und Soziologie an der Universität Göttingen; 2005-2008 Promotion an der Universität Göttingen im Bereich der Sportwissenschaften (Schwerpunkt Sportmedizin); Derzeit wiss. Mitarbeiterin der Poliklinik für Kieferorthopädie der Goethe Universität Frankfurt

 

 

 

Mehr zu diesem Buch findest du auf Amazon.

Hier geht es zum Angebot

 


 

Buch 2:

Füße gut, alles gut: Ganzheitlich gesund ohne Einlagen, Medikamente und OP

Von Carsten Stark

Wer ganz auf Einlagen verzichten möchte, kann ich folgendes Buch wärmstens empfehlen.

Carsten Stark geht in diesem Buch auf die Bedeutung der Füße für die Gesundheit ein, zeigt wie man mit Übungen den Füßen gezielt helfen und darüber hinaus andere Körperbeschwerden lösen kann. Ebenso geht er auf das Thema Barfußlaufen ein und erklärt praxisnahe Schritte, die hierbei zu beachten sind.

Füße gut, alles gut von Carsten Stark

Über den Autor Carsten Stark

Carsten Stark ist der  Spezialist für Füße und deren Wirkung auf den Körper und ein gefragter Mann im gesamten deutschsprachigen Raum für Themen natürliche Fußgesundheit, Schuhwerksbeurteilung und Fuß-Reha-Maßnahmen.

 

 

 

Hier geht es zum Angebot

 

 


 

Gel-Fersenkissen

Eine gute Alternative zu Einlegesohlen, kann ein Fersenkissen sein. Die folgende Fersenschale ist hervorragend für Achillessehnenbeschwerden und Fersensporn geeignet und schont Hüft-, Kniegelenke und die Wirbelsäule. Sie ist anatomisch geformt und sorgt für eine optimale Stoßdämpfung.

Gel- Fersenkissen Perdag Tipp: Besonders für Frauen zu empfehlen, die oft auf hohe Schuhe angewiesen sind, da die Fersenkissen nicht zu sehen sind. Das Material ist hautverträglich und waschbar.

 

 

 

Hier geht es zum Angebot:

 


BuchFußdiagnose: Set mit Buch und Karten (Was die Füße über uns verraten, Fußanalyse)

Unsere Füße sind ein Wunderwerk der Natur, nichts ist mit unserem Fußgewölbe vergleichbar und auch bei Erwachsenen verändern sich Fußformen und -größen noch. Die Autoren Rita Fasel und Ruediger Dahlke zeigen, wie unsere Stärken und Schwächen sich in Form und Auftritt bemerkbar machen und was jede einzelne Zehe über uns aussagt. Wer sich auf das Entwicklungspotenzial einlässt, das die Fußanalyse bietet, kann anhand der Karten und des Begleitbuches konkrete Veränderungen erwirken. Themenbeispiele aus dem Inhalt: Länge, Höhe, Breite, unterschiedliche Größen beider Füße, Fuß- und Zehformen, Zehbogen, Abstände zwischen den Zehen, Gang, Hornhaut, Druckstellen usw.

Hier gehts es zum Angebot: